Tipps zum Stillen in der Öffentlichkeit

/, Stillen/Tipps zum Stillen in der Öffentlichkeit

Tipps zum Stillen in der Öffentlichkeit

Stillen ist praktisch und gesund – sowohl für Mama als auch Baby. Sobald es nach der Geburt dann irgendwann aber nach draußen geht, stellt sich viele Mamas die Frage: In der Öffentlichkeit stillen – kann ich das, darf ich das? Während es für manche Mamas überhaupt kein Problem darstellt, ihr Baby wie selbstverständlich überall zu stillen, tun sich viele Mamas schwer mit dem Thema. Besonders beim ersten Baby ist die Aufregung und die Unsicherheit groß. Du liest diesen Text hier bestimmt gerade, weil du nach ein paar Tipps zum Stillen in der Öffentlichkeit suchst. Wir helfen dir gerne weiter, erzählen dir Tipps aus unserer eigenen Stillzeit und möchten dir Mut machen, mit Baby entspannt nach draußen zu gehen.

Stillen in der Öffentlichkeit – ein Problem?

Zunächst einmal: Stillen ist etwas ganz Natürliches. Seit Anbeginn der Menschheit geben Mamas ihren Babys die Brust. Mach dir bewusst, dass du mit dem Stillen deinem Baby etwas Gutes tust und du in der Stillzeit wohl kaum die ganze Zeit zuhause bleiben kannst und willst. Aber was ist mit der Umgebung? Oder, wie meine Oma zu sagen pflegte: „Was sollen denn die Leute sagen?!“ Glücklicherweise ist die Akzeptanz beim Stillen in der Öffentlichkeit relativ hoch. Kaum einer wird einen blöden Spruch ablassen, glotzen oder dich vom Platz verweisen. Dennoch gibt es Einzelfälle, in denen Mütter in Hotels angewiesen werden, sich zu bedecken oder aus Restaurants hinaus gewiesen werden. Das sind seltene, aber prominente und medienwirksame Fälle, die zum Glück nicht den regulären Alltag widerspiegeln. Die meisten Mamas erzählen eher von ermutigenden Kommentaren oder dass sie sich zum Stillen eher aus eigener Entscheidung zurückziehen oder bedecken.

Unterwegs Stillen – bedeckt oder unbedeckt?

Für die einen ist es völlig in Ordnung, wenn Fremde beim Stillen eventuell einen Blick auf die nackte Brust erhaschen sollten, für die anderen ist das ein absoluter Alptraum. Hier gibt es prinzipiell kein Richtig und kein Falsch. Wenn es sich für dich besser anfühlt, dich beim Stillen zu bedecken, dann solltest auf dein Herz hören und das auch tun. Hier kann eines unserer schönen Stilltücher helfen, dich beim Stillen unterwegs entspannter zu fühlen. Im Gegensatz zu einem Loop-Schal oder einem Molton-Tuch kann unser spezielles Stilltuch auch nicht verrutschen und durch den Sichtbogen hast du dein Baby dennoch jederzeit im Blick. Ein Stilltuch erleichtert den Stillstart in der Öffentlichkeit enorm, wie die Erfahrungsberichte von Katha, Patricia, Anne, Leandra und unsere vielen lieben Kundinnen in unseren Bewertungen zeigen.

stillen im café mit stilltuch von zellmops

Spezielle Stillräume in öffentlichen Einrichtungen oder Kaufhäusern

Viele große Ketten, Kaufhäuser oder öffentliche Einrichtungen bieten neben den üblichen Wickelräumen auch Rückzugsorte zum Stillen an. Dort kannst du dein Baby ganz entspannt anlegen, ohne dir komisch vorkommen zu müssen. Viele ziehen sich auch in Umkleidekabinen zurück oder gehen zurück zum Auto, um dort zu stillen. Auch hier finden wir: mach, was dir gut tut! In keinem Fall aber solltest du dich auf eine Toilette zurück ziehen müssen, um dort zu stillen. Es gibt wirklich schönere Orte! Am einfachsten stillst du einfach dort, wo du gerade bist, ohne erst Stunden mit schreiendem Kind nach einem geeigneten Ort zu suchen. Auch hier kann dir unser Stilltuch natürlich helfen, jederzeit überall dein Baby anzulegen, ohne dass du das Gefühl hast, deine Privatsphäre aufgeben zu müssen.

Stillen in Cafés und Restaurants

Sobald du dich mit deinem Baby in Cafés oder Restaurants aufhältst, gilt das Hausrecht des jeweiligen Besitzers, sprich: er kann dir theoretisch das Stillen untersagen. Für die meisten ist allerdings Stillen in Ordnung oder bestenfalls erwünscht – wenn es denn diskret geschieht. Nun ist ‚diskret‘ natürlich offen für jegliche Interpretation. Diskret kann bedeuten, dir ein gemütliches, ruhiges Plätzchen im Café zu suchen, oder dir ein Tuch, zum Beispiel eines unserer Stilltücher, überzulegen. Ich empfehle dir, im Zweifel einfach kurz nachzufragen. Dann weiß jeder, woran er ist, und alle können sich entspannen.

Und wenn mein Baby leicht ablenkbar ist?

Je älter die Kleinen werden, desto spannender und interessanter wird die Umgebung für sie. Gerade an trubeligen Orten kann dein Baby schnell abgelenkt werden, dockt vielleicht schmerzhaft ab oder will einfach nicht trinken. Auch hier hilft es, sich einen ruhigeren Ort zu suchen. Unsere Stilltücher haben hier übrigens den Vorteil, dass Babys darunter perfekt zur Ruhe kommen, weil sie von der Umgebung abgeschirmt sind und sich so ganz auf’s Trinken konzentrieren können.

Nur Mut! Übung macht den Meister

Die ersten paar Male kann das Stillen in der Öffentlichkeit ungewohnt sein. Für einen ermutigenden Start kannst du dir ja den Herzmann oder eine Freundin mitnehmen, die dich begleiten. Auch geschützte Umgebungen wie Kindercafés, Mutter-Kind-Kurse oder Stillgruppen eignen sich perfekt, um das Stillen unterwegs zu ‚üben‘. Du wirst den Dreh bald raus haben und von Mal zu Mal selbstbewusster werden. Du wirst deinen Weg finden, wie das Stillen in der Öffentlichkeit für dich am entspanntesten wird. Wir wünschen dir dabei viel Spaß und eine schöne, mobile Stillzeit!

Stilltücher und Stillschals online kaufen

Wie du aus dem Text ja bereits herauslesen konntest, stellen wir Stilltücher und Stillschals her. Wir, Zellmops, sind entstanden, als Gründerin Silke selbst ein Baby bekam und sich beim Stillen in der Öffentlichkeit so gar nicht wohl fühlte. Nachdem sie sich dann ihr erstes Stilltuch selbst genäht hatte, wurde alles viel einfacher und sie entschloss sich dazu, Zellmops zu gründen und mit den Stilltüchern den Stillstart vieler Mamas zu erleichtern. Ihre grundehrliche Stillgeschichte und die Gründung von Zellmops findest du hier. Wenn du nun ebenfalls ein Stilltuch oder einen Stillschal kaufen möchtest, dann schau mal rüber in unseren Shop – dort findest du eine große Auswahl an Farben und Mustern. Alle Stilltücher sind aus 100% Baumwolle und in unserer eigenen Werkstatt in Berlin hergestellt. Viel Freude beim Shoppen und eine schöne Stillzeit!

Deine Meinung zählt!

Hat dir der Beitrag gefallen? Haben wir vielleicht noch einen Tipp oder Trick zum Stillen unterwegs vergessen? Dann freuen wir uns auf deine Meinung in den Kommentaren! Liebe Grüße, dein Zellmops Team.

By | 2018-06-07T11:17:01+00:00 März 8th, 2018|Blog, Stillen|0 Comments

Leave A Comment