Silkes Stillgeschichte – Stillprobleme und Glücksmomente

/, Blog, Stillen/Silkes Stillgeschichte – Stillprobleme und Glücksmomente

Silkes Stillgeschichte – Stillprobleme und Glücksmomente

Heute wird es auf unserem Blog einmal sehr persönlich, denn Silke, die Zellmops Gründerin, erzählt von ihrer eigenen Stillzeit. Silke’s Stillzeit ist zwar schon einige Jahre her, ist ihr jedoch intensiv in Erinnerung geblieben – nicht nur, weil ihre eigenen Stillerfahrungen sie dazu bewegt haben, die Firma Zellmops zu gründen, sondern auch, weil sie wie viele Mamas in ihrer Stillzeit mit Höhen und Tiefen zu kämpfen hatte.

Schwieriger Stillstart – Stillprobleme und Stress

In der Klinik schlecht beraten und im Wochenbett von Besuchern umringt – Silkes Stillstart ist nicht einfach, sie kämpft mit offenen Brustwarzen und Versagensängsten, ihr Kind nicht gestillt zu bekommen. Ihre Hebamme beruhigt sie und gibt ihr hilfreiche Tipps. Eine andere Stillposition und die wundheilende Lanolin Brustwarzencreme lösen bei Silke so einige Knoten, und die ersten Stillschwierigkeiten sind damit zunächst überwunden.

Stillen in der Öffentlichkeit – Uahhhh!

Als es mit dem Stillen dann super klappt, geht es für Silke nach draußen in die Welt. Sprich: sie ist mit Baby in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und trifft sich im Café mit Freunden. Ihr Baby stillt sie nach Bedarf, weswegen natürlich auch unterwegs gestillt wird. Komplizierter als gedacht! Da sie beim Stillen ihre Privatsphäre beibehalten möchte, bedeckt sie sich zunächst behelfsmäßig mit einem Spucktuch und findet: weder das Gezuppel noch die Optik ist vertretbar. Auch als das Angebot an speziellen Stilltüchern eher zu wünschen übrig lässt, näht sie sich kurzerhand ein eigenes Stilltuch und legt damit den Grundstein für ihre Firma Zellmops.

Abstillen und Spätfolgen

Die weitere Stillzeit empfindet Silke als wunderschön: die Nähe und Geborgenheit, die sie ihrem Baby durch das Stillen geben kann, sind für sie der Grund dafür, ihr Baby länger als das geplante Jahr zu stillen. Irgendwann jedoch möchte sie ihren Körper wieder für sich haben, und auch ihr Baby scheint bereit zu sein. Das Abstillen erfolgt relativ problemlos: in der Abstill-Woche übernimmt ihr Partner das abendliche Einschlafprogramm und die Stillzeit ist damit beendet. Zurück bleibt ein bisschen Wehmut: die schöne Stillzeit ist nun endgültig vorbei – und, ganz unter uns Frauen – die Brüste sind vorerst ruiniert. Aber auch das ist eine Erfahrung, um die Silke dankbar ist und heute ist wieder alles in Form.

Erfahrt die ganze Stillgeschichte im Video

Soweit die Kurzfassung. Silkes gesamte Stillgeschichte könnt ihr euch im Video ansehen. Viel Freude beim Anschauen!

Aus datenschutzrechtlichen Gründen braucht YouTube deine Einwilligung bevor es geladen werden kann. Alle Details findes du hier: Datenschutzerklärung
Ich stimme zu

Wie war eure Stillzeit?

Wir sind neugierig: Mit welchen Problemen hattet ihr in der Stillzeit zu kämpfen? Was hat euch geholfen? Und: würdet ihr das nächste Baby wieder stillen? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Jetzt dein Stilltuch für eine entspannte Stillzeit kaufen

Die Zellmops Stilltücher und Stillschals könnt ihr ebenso wie das Lanolin bei uns im Onlineshop kaufen. Viel Freude beim Shoppen!

By |2018-06-07T11:26:53+00:00Dezember 16th, 2017|Blick hinter die Kulissen, Blog, Stillen|0 Comments

Leave A Comment